La Xara tritt dem RIURAU Film Festival als Austragungsort für Kurzfilme in Valencia bei

An diesem Nachmittag wurde das RIURAU Film Festival 2019 im Rathaus von Dénia mit der Neuheit der erstmaligen Teilnahme von La Xara präsentiert, wo die in der Sektion konkurrierenden Kurzfilme gezeigt werden «Ficció en valencià».

Die VIII. Internationale Kurzfilmshow deckt dieses Jahr von 13 im August bis 14 im September ab, beginnend mit den Dreh- und Montagekursen und der Erstellungssitzung von Kurzfilmen des Riurauff Express und endend mit den Projektionen, die dieses Jahr stattfinden werden Platz in Dénia, Xàbia, Jesús Pobre und La Xara. Das Festival wird vom gemeinnützigen Verein organisiert Escola de Cinema riurauund wird von José Ramón Cardona Serra geleitet.

In dieser Ausgabe wurden nach Angaben der Organisation mehr Kurzfilme als je zuvor mit hochkarätiger internationaler Beteiligung und Kurzfilmen aus 460-Ländern gezeigt. Unter ihnen die Teilnahme von Skin, der amerikanische Kurzfilm von Guy Nattiv über Rassismus, der in seiner letzten Ausgabe den Oscar gewann und am 7-September in Dénia zu sehen ist.

Das Festival wird in 4-Locations verteilt: La Xara, Austragungsort der Kurzfilmsektion am 23-August in Valencia; Jesús Pobre, bei dem 30 auf Teilnehmer in der Kategorie Dansa Film und auf Teilnehmer zu LGTBI-Themen sowie auf ausgewählte Teilnehmer aus dem Riurauff Express gezeigt wird; Dénia, wo jene Arbeiten gezeigt werden, in denen soziale Integration vorhanden ist, wird während der 6- und 7-Tage im September in Torrecremada gezeigt. und Xàbia, wo die 13 und 14 im September das Festival in Zusammenarbeit mit der Oceanogràfic de València abschließen, um eine Sektion zu Umweltfragen und zum Kampf gegen den Klimawandel einzurichten.

Darüber hinaus der Direktor des Vereins Escola de Cinema riurauAna Perles hat die Vielzahl der parallelen Veranstaltungen rund um das Festival hervorgehoben. Darunter befinden sich 4-Kurzfilm-Managementkurse, die in Dénia und Jesús Pobre, der Modalität des Riurauff Express-Wettbewerbs, abgehalten werden. Die Teilnehmer müssen eine Arbeit in 48-Stunden drehen und werden in Jesús Pobre gezeigt, wo sie auch abgehalten werden mehrere Konferenzen und Vorträge, eine über die Dansa-Film und ein anderer über das LGTBI-Kollektiv.

Aus den aus dem Wettbewerb resultierenden Preisen werden auch zwei Ehrenpreise an den Cineclub Pessic in Dénia und das Kino Jayan de Xàbia verliehen.

In Verbindung stehende Artikel

Kommentare zu "La Xara tritt dem RIURAU Film Festival als Austragungsort für Kurzfilme in Valencia bei"

*

33.528
3.808

Diese Seite benutzt Cookies für Sie die beste Benutzererfahrung zu haben. Wenn Sie weiterhin Sie geben Ihre Zustimmung zur Annahme der oben genannten Cookies und die Akzeptanz unserer durchsuchen Cookie-PolitikKlicken Sie auf den Link für weitere Informationen.