Dianense Marta García gewann die W-Serie auf dem Stadtkurs von Norisring

Die Pilotin Dianense, Marta García, gewann die vierte Runde der W-Serie, die auf dem deutschen Stadtkurs von Norisring ausgetragen wurde. Dank dieses Triumphs ist der Dianense in der Lage, mit Beitske Visser und Jamie Chadwick, jeweils Zweiter und Führer des Generals, um den Titel zu kämpfen.

Im Qualifying erreichte Marta García die Pole Position, indem sie zeigte, dass sie in diesem Rennen für alle ging. Die Dinge liefen sehr gut und er schätzte gute Gefühle mit seinem Auto, was es ihm ermöglichte, den besten Rekord zu markieren und zum Zeitpunkt des Starts in der vordersten Position zu sein.

Jamie Chadwick war der einzige, der eine Zeit in seiner Nähe erreichte, Fabienne Wohlwend an dritter Stelle. Die große Überraschung der Wertung war Alice Powell, die sie mit Problemen in ihrem Auto weit hinter sich ließ. Außerdem hatte er während des freien Trainings eine Berührung, die ihm eine Verstauchung am Handgelenk verursachte, sodass er sich dem Test mit körperlicher Minderwertigkeit näherte.

Großartige Produktion von Marta García

Der großartige Start der Dianense ließ ihren Rivalen keine Optionen, da sie wussten, wie sie ihren ersten Platz verteidigen und ihre unmittelbaren Verfolger ausnutzen konnten. Sein Ausgang im Kopf vermied es, von einem kleinen Durcheinander umgeben zu sein, das sich in der ersten Kurve der Rennstrecke befand. Von diesem Durcheinander profitierte Visser und stieg vom fünften auf den zweiten Platz auf.

Marta García fuhr fort, das Tempo des Rennens zu bestimmen, auch mit dem Glück, dass das Safety Car nicht abfahren musste, sodass es zu keiner Umgruppierung kam. Dahinter war Powell die andere Protagonistin, doch ihr schreckliches Wochenende endete schlimmer: Einige technische Probleme zwangen sie, weniger als drei Minuten vor Rennende in den Ruhestand zu gehen. Hawkins war auch aus dem Rennen und erlaubte allen Fahrern hinter ihm, eine weitere Position zu erklimmen.

Nachdem er 36 Runden, war Marta Garcia als erste die Ziellinie mit einem Vorsprung von mehr als dreieinhalb Sekunden über Beitske Visser überqueren, der Jamie Chadwick sich bis zur letzten Runde hatte abwehren, der britischen Wesen und bis vier Sekunden des Gewinners.

Die Gesamtwertung nach diesem vierten Test wird von Jamie Chadwick mit 83-Punkten angeführt, nur 10 mehr als Beitske Visser, der 73 hat. Marta García verstärkt ihre dritte Position mit 60-Punkten für 41 von Fabienne Wohlwend, die den vierten Platz belegt.

Die nächste Runde findet am 20-Juli in Assen an einem Wochenende statt, an dem am 21-Tag ein Rennen ohne Wertung mit invertierter Startaufstellung ausgetragen wird. Die Meisterschaft endet im August 11 in Brands Hatch.

In Verbindung stehende Artikel

Kommentare zu "Die Dianense Marta García gewann die W-Serie auf dem Stadtkurs von Norisring"

(Erforderlich)

33.565
3.877
6.398
1.600
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen personalisierte Werbung anzubieten und statistische Daten zu sammeln. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu Cookie-Politik.