Dénia.com
Sucher

Dénia wurde vom Telegraph zu einer der 20 schönsten Gemeinden Spaniens gewählt

25 Oktober 2023 - 11: 21

Dass Dénia bei ausländischen Touristen für Aufsehen sorgt, ist nichts Neues. Sein Wetter, Strände, Museumsvorschläge und natürlich seine Gastronomie sind eine wichtige Attraktion, die jedes Jahr Tausende von Besuchern in ihren Bann zieht. Aber von einem der wichtigsten ausländischen Medienunternehmen zu einer der schönsten Gemeinden in ganz Spanien gewählt zu werden, ist eine andere Geschichte. Und genau das ist passiert: Der Telegraph hat die Hauptstadt ausgewählt Marina Alta für die von ihnen zusammengestellte Liste mit den schönsten zu besuchenden Städten in der gesamten spanischen Geographie.

Dies ist eine Liste von 20 Gemeinden in Spanien, in denen Küstenorte deutlich vorherrschen. An der Spitze steht Sanlúcar de Barrameda in Cádiz, einer Gemeinde, die laut The Telegraph, einer der wichtigsten Zeitungen im Vereinigten Königreich, von britischen Touristen bevorzugt wird.

Auf der Liste steht auch unsere Gemeinde, die auch als eine der schönsten in ganz Spanien gilt. Sie liegt auf Platz 13 und ist eine der beiden einzigen Gemeinden Alicantes, die in die Liste aufgenommen wurden (Altea erscheint auch auf Platz 7).

Dénia zeichnet sich durch seine Gastronomie aus, was als UNESCO-Stadt der kreativen Gastronomie nicht anders zu erwarten ist. Aber auch die ausgedehnte Küste voller Strände. Sie versichern, dass „es dank seines angenehmen Klimas das ganze Jahr über ein sehr gutes Touristenziel ist“, und erwähnen insbesondere die vielen Restaurants, Yachthäfen und Museen.

12 Kommentare
  1. du schonst sagt:

    Ich liebe deine Bewertungen.
    Wenn Ihnen Dénia mit all seinen Freuden und Nöten nicht gefällt, wissen Sie, was zu tun ist: Suchen Sie sich einen anderen Wohnsitz. Die Mittelmeerküste bietet unzählige Gemeinden zur Auswahl.
    Luck.

  2. Pedro del Barrio sagt:

    Schön, aber am Wochenende gibt es Misthaufen rund um die Müllcontainer.
    Wunderschön, aber mit den Urbanisationen, wie Las Marinas, völlig verlassen.
    Schön, aber mit zahlreichen Grundstücken voller Müll und vielen bewohnten Häusern.
    Das war bei der PP. und es ist mit PSV.
    Schau weniger auf deinen Hintern.

  3. Edu sagt:

    Ja, es ist so schön, dass der Kauf eines Hauses hier einer der teuersten Orte in Spanien ist. Wir sprechen jedoch von den ärmsten Bevölkerungsgruppen.

    Ist schön

  4. Luis sagt:

    Derartige Artikel dienen lediglich der Ankurbelung des Tourismus. Es ist ein Klassiker der verdeckten Werbung.

  5. Ana sagt:

    Das liegt daran, dass sie die Straßen voller Müll und die Realität, die hier existiert, nicht gesehen haben, alles demontiert, verwüstet und verfallen, wohin uns sowohl PSOE als auch Compromiso führen.

    An sich sind der Montgó und die Küste wunderschön, Dénia jedoch nicht.

    Vielleicht gibt es diejenigen, die nicht wissen, wie man unterscheidet. Oder sie sehen nur die kleinen Boote auf dem Meer.

    • Luis sagt:

      Sie sehen nur Sonne, Meer, kleine Boote, billigen Wein, der für sie wirtschaftlich erschwinglich ist. Den anderen ist es egal, sie erwarten es sogar, sie sind überrascht, wenn sie etwas gut gemachtes oder gepflegtes finden, denn in ihrem klassistischen Gehirn stellen sie uns unter sich, obwohl wir aus den untersten Schichten ihrer Gesellschaft stammen.

  6. Roy sagt:

    Nicht jeder, der „The Telegraph“ liest, kann Valenciano lesen oder hat keine Ahnung, wo Dénia liegt, oder kümmert sich nicht darum. Bitte räumen Sie diese schmutzige Stadt auf, bevor Sie in einer britischen Zeitung mit einem Nicht-Ereignis prahlen. Der Stadtrat sollte sich schämen

    • Luis sagt:

      Was können sie nicht auf Valencianisch lesen? Erstens können sie es nicht einmal auf Spanisch, sie leben hier und können oder wollen keinen guten Morgen sagen. Hahahaha. Ich erwarte gerne, dass sie es in Valenciano machen. Für viele sind die beiden Sprachen die Sprache „der Eingeborenen“

    • Jopelin sagt:

      Was sagt Roy dazu, dass er faul ist und den Übersetzer nicht benutzen möchte?

  7. Pau sagt:

    Aus reiner Neugier habe ich nach dem oben genannten Artikel gesucht, und er ist vom 26. April dieses Jahres, also überhaupt nicht aktuell.
    Aber denken Sie daran, diese Kolumnisten, die diese Bewertungen für alle digitalen oder gedruckten Medien erstellen
    Sie erscheinen nicht aus dem Nichts und tun dies auch nicht kostenlos.
    Diese Advertorials werden, glaube ich, mit unseren Steuern bezahlt.

  8. Esel sagt:

    Den ganzen Sommer über Strände voller Algen zu haben und als Natur und nicht als großer Mangel an Sauberkeit verkauft zu werden, ist nicht schlecht.


37.861
4.463
12.913
2.680