Dénia singt, springt und tanzt, um weitere Szenarien wie La Fúmiga zu erobern

Die populäre Musik kehrte gestern Abend zurück, um Dénias Soundtrack zu sein. Eine Stadt, in der sie lange Zeit an den Rand gedrängt wurde und in den großen Partydaten verschwunden ist. Der Grund? Unverständlich Während die Städte der Marina Alta und der angrenzenden Regionen jahrelang für das Engagement für die alternativeren Rockbands und Genres der hier aufgewachsenen Gruppen bekannt waren, ignorierte Dénia den unbestreitbaren Erfolg, den diese jeweils erzielten ereignisse

Wie wir bereits sagten, wurde gestern Abend in Marqués de Campo ein beispielloses Szenario für das Konzert von La Fúmiga, einer Formation von Alzira, deren letzte Single, Mittelmeer, wurde für viele junge Leute der Region zum Lied des Sommers. Die Fúmiga erfüllte sich und wurde einem Repertoire gerecht, in dem alle Gruppen, die in der Nähe von Dénia vorbeikamen, ohne Unterbrechung anwesend waren und Konzerte in jeder Stadt und sogar im Ausland besuchten.

Wir sprechen über Obrint Pas, La Gossa Sorda, Aspencat, Zoo, Txarango ... Es ist wahr, dass die ersten beiden eine Dianense-Ära erlebten, in der sie darauf gewettet haben, mit diesem Szenario von Schaukeln Sie zum Meer das verschwand ohne Vorwarnung aus dem Hafen von Dénia. Im Falle von Aspencat und Zoo kamen sie vor ein paar Jahren auch in der Hauptstadt der Marine zum Stehen, aber auf private Initiative eines berühmten Nachtclubs an einem einzigen Tag, an dem sie behaupteten, mit der Reaktion von sehr zufrieden gewesen zu sein Menschen, die laut Unternehmensangaben einer der profitabelsten Tage für das Unternehmen sind.

Jetzt, im letzten Jahrzehnt, haben wir das erlebt, was wir als das zweite goldene Zeitalter der Musik in der Region betrachten könnten. «Es wurde gelebt», obwohl dianenses nur gehört haben oder dank kontinuierlicher sommerausflüge ihre aufführungen in den umliegenden gemeinden besuchen. Zu den bereits erwähnten konnten wir Gruppen wie Auxili, Mafalda, Smoking Souls und natürlich La Raíz, eine der Bands mit mehr Anhängern der letzten Jahre, hinzufügen, die nicht zögerten, in praktisch allen Städten der Region zu spielen, sondern wie nicht, ohne Einladung von Dénia, wo sie wiederholt Interesse zeigten, ihre Musik zu bringen.

Dénia erlebt die fehlende Musik

Letzte Nacht brachte La Fúmiga jahrelang erfolgreiche Lieder in eine Hauptstadt, die taub wie blind ist, in einer der Gegenden mit der größten Musikkultur. Alle diese Gruppen wurden von denjenigen von Alzira vor Hunderten von jungen Leuten versioniert, die die Party genossen, die er anbot. Ein Vorschlag, auf den wir lange gewartet haben und der nicht einmal auf den Fiestas, außer für ein ungewöhnliches Jahr in der letzten Amtszeit, die Gelegenheit gab, ihn neben der Heimat zu leben.

«Wir sind überrascht, dass Sie nicht auf Musik in der Hauptstadt der Region wetten, die am meisten damit verbunden ist»

Und es waren nicht nur die Fans, die mit Überraschung die Nachricht von einem Konzert dieser Art in Dénia erhielten. Die Band selbst hat diesen Medien gegenüber den Unglauben kommentiert, mit dem sie die Einladung angenommen haben. „Die Gefährten anderer Gruppen waren völlig außer sich, als wir sagten, wir würden in Dénia spielen. Uns wurde gesagt, das sei Comanche », erklärte eines der Gruppenmitglieder. «Wir sind aus Alzira und haben nicht so viele Informationen über die Situation, wie Sie es haben können, aber wir sind überrascht, dass Sie nicht auf Musik in der Hauptstadt der Region wetten, die am engsten damit verbunden ist, also hoffentlich kann die heutige Ernennung dazu dienen dies wird reaktiviert und wieder normalisiert ».

Die Reaktion der Jugendlichen war jedoch zumindest beeindruckend, was sowohl die Gruppe als auch der derzeitige Stadtrat der Fiestas, Óscar MengualSie erkannten. «Wir vom Stadtrat haben auf valencianische Musik gewettet, und heute haben wir die große Resonanz der massiven Unterstützung für die Ereignisse und insbesondere für das Konzert von La Fúmiga erlebt.», sagt der Stadtrat, der verspricht, diese Linie fortzusetzen und die Schaffung weiterer Ereignisse des Stils zu untersuchen.

Die Fúmiga hat es vielleicht geschafft, Dénia ein für alle Mal zu wecken. Zweifellos hat es dazu gedient, auf den Tisch zu kommen und alternative populäre Räume zu der sich wiederholenden kommerziellen Musik zu beanspruchen, die in unseren monothematischen Fiestas herrscht. Diejenigen von Alzira haben sich bereits geliehen, um zu helfen: «Wann immer Dénia will, sind wir bereit zu kommen».

In Verbindung stehende Artikel

Kommentare zu "Dénia singt, springt und tanzt, um weitere Szenarien wie La Fúmiga einzufordern"

(Erforderlich)

33.565
3.874
6.389
1.600
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen personalisierte Werbung anzubieten und statistische Daten zu sammeln. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu Cookie-Politik.