Hunderte von Menschen schließen sich gegen sexistische Gewalt zusammen

Mehrere hundert Menschen kamen gestern Abend auf den Rathausplatz, um die violette Nacht zu feiern. Die Veranstaltung, die von feministischen Vereinigungen gleichzeitig im ganzen Land organisiert wurde, zielte darauf ab, den Ausnahmezustand für die vielen sexistischen Morde zu bestimmen, die in den sogenannten "Frauenmorden" begangen wurden «Schwarzer Sommer», in dem sie erst im Juli alle zwei Tage eine Frau getötet haben.

Das Rathaus leuchtete auch violett, um die Demonstration zu unterstützen, die durch das Herz der Stadt lief und schrie «Machismo ist Terrorismus», um mit der Lektüre des Manifests zu enden.

In Verbindung stehende Artikel

Kommentare zu "Hunderte von Menschen schließen sich gegen sexistische Gewalt zusammen"

(Erforderlich)

33.565
3.877
6.396
1.600
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen personalisierte Werbung anzubieten und statistische Daten zu sammeln. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu Cookie-Politik.