Dénia.com
Sucher

Das Schloss von Dénia: Besuche, Geschichte und Fotos

Januar 11 von 2020 - 13: 52

Das Schloss von Dénia mit seiner mehr als zweitausendjährigen Geschichte sammelt in demselben Gehege die Spuren der verschiedenen Kulturen, die durch diese Stadt gegangen sind. Wenn du dich wunderst was in Dénia zu sehenDies ist ein unvermeidlicher Besuch, um es zu wissen. Darüber hinaus können Sie von oben schöne Aussichten betrachten. Gehe zum Schloss von Dénia Es ist eine einfache, erschwingliche und sehr interessante Aktivität für Familien.

Anfahrt

Das Schloss befindet sich im Herzen der Stadt auf einem 60 Meter hohen Hügel. Es wird von zugegriffen San Francisco Straße, in der Nähe von Les Roques. Sie finden eine Tür in Form von tumidierter Sprengkopf, Islamisches Merkmal, das den Zugang zu einer angelegten Straße ermöglicht, an deren Ende sich die Kasse befindet. Hier ist eine Karte für den einfachen Zugriff.

Um zur Burg von Dénia zu gelangen, muss man zu Fuß gehen, da für einige Jahre die Einfahrt von Privatwagen verboten ist, um ihren Zustand zu erhalten.

Besuche

Hier finden Sie eine Reihe nützlicher Informationen, um Ihren Besuch dieses Denkmals zu organisieren.

Zeiten und Kontakt

Das Schloss von Dénia öffnet seine Türen das ganze Jahr über zu unterschiedlichen Zeiten, abhängig von den Sonnenstunden:

  • Zwischen November und März von 10:00 bis 18:00 Uhr
  • April und Mai von 10:00 bis 19:00 Uhr und im Juni bis 19:30 Uhr
  • Juni von 10:00 bis 19:30 Uhr
  • Juli und August von 10:00 bis 20:30 Uhr
  • September von 10:00 bis 20:00 Uhr
  • Oktober von 10:00 bis 19:30 Uhr

Im Sommer, ohne genaues Datum, gibt es eine Zeit, in der Sie das Schloss bis 00:30 Uhr nachts in der sogenannten besuchen können Besuchen Sie die Burg in der Nacht.

Die Informationstelefonnummer lautet 966420260.

Cos bewacht das Schloss von Dénia

Tickets und Preise

Einwohner von Dénia und in der Stadt geborene Personen haben freien Zugang und können ihren Ausweis mit ihrer Adresse oder ihrem Geburtsort vorlegen. Touristen und Besucher müssen einen Eintrittspreis von 3 Euro bezahlen. Kinder unter 8 Jahren sind frei und Jungen und Mädchen zwischen 8 und 16 Jahren müssen 1 Euro bezahlen. Der Satz für Rentner, Rentner und Studenten beträgt 2 Euro, für Gruppen mit mehr als 25 Personen.

Guides und Führungen

Wenn Sie Informationen über Besuche des Schlosses von Dénia wünschen, können Sie sich telefonisch an uns wenden 966420260 y 966420656. Im Allgemeinen werden sie im Sommer organisiert und haben keinen festen Zeitplan. Sie werden Sie an der Kasse des Schlosses informieren und Sie können auch die überprüfen Dénia City Council Website.

Weitere verfügbare Ressourcen sind die Führer, die Sie an der Abendkasse finden, um die Geschichte und Architektur des Schlosses eingehend zu erfahren.

Geschichte

Diese Festung andalusischen muslimischen Ursprungs stammt aus dem XNUMX. und XNUMX. Jahrhundert. Aber viel früher wurden Überreste auf dem Burghang gefunden, von der Dianium Römisch.

Muslimische Ära

Die Burg war die Zitadelle oder Residenz des Gouverneurs von Daniya. Im XNUMX. Jahrhundert erreichte es seine Struktur mit der doppelten Umzäunung der Zitadelle und des Albacar (ummauerte Umzäunung als Zufluchtsort für die Bewohner eines Bevölkerungszentrums) und mit entsprechenden Befestigungsarchitekturen.

In der zweiten Hälfte des XNUMX. Jahrhunderts wurden wichtige Bewehrungsarbeiten durchgeführt, wie aus den Architekturstudien hervorgeht.

In der Zitadelle finden wir die Mig Turm (Torre del Medio), der bedeutendste Eingang zum Gehege. Aus dem XNUMX. Jahrhundert, die Mig Turm Es hat eine bemerkenswerte architektonische Qualität mit doppelten Hufeisenbögen und Alfiz. Auch in der Zitadelle befindet sich die Portal de la Vila, der wichtigste Eingang, gebildet aus spitzen Hufeisenbögen und einem geteilten Schlüssel.

Die Rückeroberung

Nach der Eroberung von Dénia durch Jaume I. im Jahr 1244 ändern die Räume des Geheges ihre Nutzung: Sie beherbergen die Pauludas Castell und Vila. Im Jahr 1308 ließ er sich im Albacar nieder, dem unteren Gehege, der Vila de Dénia, während die Zitadelle mit der Palau Vellwird die Zitadelle. In dieser Gegend ist um das Jahr 1600 der Renaissance-Palast integriert, der von Francisco Gómez Sandoval y Rojas, dem Duque de Lerma und dem Marqués de Dénia erbaut wurde Palau del Governador und heute ist es das Hauptquartier des Archäologischen Museums der Stadt.

Schloss Dénia - La Vila

Ab dem XNUMX. Jahrhundert zwang die ständige Belästigung der Berberpiraten die Befestigung der Bezirke der Vila y Castell mit dem Bau von Bastionen (um feindlichen Angriffen zu widerstehen), die ein wichtiges Zeichen der Militärarchitektur der Renaissance hinterlassen.

Dénia Castle - Renaissance Zinnen

Moderne Ära

In den folgenden Jahrhunderten prägen Kriege die Burg von Dénia: Der Erbfolgekrieg verwüstet die Vila und ein großer Teil der Festung, und der Angriff während der französischen Invasion (1812) verschlechterte die Südfront der beiden Gehege.

Mit der Ankunft des XNUMX. Jahrhunderts ging die Burg in private Hände über und wurde zu einem landwirtschaftlichen Anwesen, das sich an der Bewirtschaftung der Rebe und der Produktion der pansa (die Traubenrosinen). In dieser Zeit wurden Terrassen für die Landwirtschaft freigegeben und Stützmauern geschaffen.

Vom XNUMX. Jahrhundert bis zur Gegenwart

In den ersten Jahrzehnten des 1947. Jahrhunderts wurde der Nordhang der Burg als Steinbruch für die Gewinnung von Stein genutzt. Nach einem komplexen Enteignungsprozess ging das Schloss XNUMX in kommunales Eigentum über. Von diesem Moment an werden verschiedene Umbaumaßnahmen gefördert, wie das Pflanzen von Bäumen auf dem gesamten Gelände, das Ausstatten von Zugängen oder die Restaurierung von Räumen wie dem Torre del Consell oder Portal de la Vila. In den 60er und 70er Jahren mit dem Boom Tourismus wird eine Zufahrtsstraße zum oberen Teil gebaut, die einen bedeutenden Teil der Mauern zerstört und archäologische Überreste der Vila Vella.

Das Gebäude von Palau del Governador Es wurde zu Beginn der 80er Jahre restauriert Galliner Turm und Roter Turm. Auch in diesen Jahren wurden verschiedene bastionierte Konstruktionen und Mauern konsolidiert.

Dénia Castle - Esplanada del Governador

Bereits im 2020. Jahrhundert ermöglichte die Verwaltung neue Räume im monumentalen Komplex wie La Sala, die sich an der Präsentation von Konferenzen orientierten, oder das Besucherzentrum neben der Palau-Promenade. Die Sanierung der Palau-Treppe bedeutet, die Erfahrung des Zugangs zu den Palasträumen wiederzugewinnen. Im Jahr XNUMX wurden der Verger Alt und die östliche Bastion des Schlosses saniert, Renaissance-Militärarchitekturen aus der Mitte des XNUMX. Jahrhunderts, die seit vielen Jahren geschlossen sind, weil sie keine ausreichenden Sicherheitsbedingungen für öffentliche Besuche erfüllen. Jetzt ist der Verger Alt ein neuer Ausstellungsraum, der dem alten Zugang zur Zitadelle entspricht.

Das Archäologische Museum

Es befindet sich im oberen Teil des Schlosses und verfügt über vier Räume, die der iberischen, römischen, muslimischen und christlichen Zeit entsprechen. Der Zugang ist kostenlos, da er im Ticket enthalten ist. Wichtig für Besucher: Das Archäologische Museum verfügt nicht über eine Rampe.

Der Schlosstunnel

Der Schlosstunnel von Dénia verbindet die Plaza del Consell mit der Ronda de las Murallas. Seit seiner Sanierung im Jahr 2011 hat sich die Wartung und das Erscheinungsbild dieser Stufe erheblich verbessert.

Die Schaffung des Dénia-Schlosstunnels stammt aus den Jahren des Bürgerkriegs in Spanien als Luftschutzbunker. Es wurde zwischen 1937 und 1938 gegründet, um die Zivilbevölkerung vor den Bombardierungen der Luftfahrt La Pava zu schützen. Nach Kriegsende blieb er offen und verband so zwei Teile der Stadt.

Aktivitäten und Veranstaltungen

Konzerte

Jeden Sommer finden in der Explanada del Governador del Castillo de Dénia im oberen Teil des Geheges zwei Wochen lang Konzerte mit traditioneller und populärer Musik im Konzertzyklus statt Musik Castell. Der Eintritt zu diesen Konzerten ist frei und eine der wichtigsten Veranstaltungen auf der Sommerkulturagenda in der Stadt Dénia.

Hochzeiten im Schloss Dénia

Paare, die dies wünschen, können auf der Burg von Dénia heiraten, indem sie die entsprechende Gebühr zahlen und wissen, dass es nicht möglich ist, mit dem Auto auf die Spitze zu gelangen, und Bankette in den Gebäuden des monumentalen Komplexes nicht serviert werden können. Die Ehegatten kümmern sich um alles, sowohl um das Beschallungssystem als auch um die Blumen und alles Notwendige, da es im Schloss keine spezielle Infrastruktur gibt. Die Erlaubnis, eine Hochzeit im Schloss zu feiern, wird von der Protokollabteilung des Stadtrats von Dénia verwaltet.

Photo Gallery

4 Kommentare
  1. weiß sagt:

    Wir haben die Burg von Debía besucht, wir haben wirklich einen sehr interessanten Besuch genossen, und unser Führer José Miguel hat uns sehr beeinflusst und er hat uns an die drei Perioden erinnert, durch die diese Burg ging. Fantastischer José Miguel!

  2. Nuria sagt:

    Ich verstehe nicht, warum in einem Denkmal wie der Burg von Denia und dessen Eingang Zeichen über die Bedeutung des Tourismus setzt alle oder zumindest die meisten der erklärenden Tafeln nicht in der Amtssprache, wo es liegt, sondern nur in der Co-offiziellen beraubt uns Touristen aus dem Rest von Spanien ein Recht. Um mehr Klarheit zu bekommen, kam ein Teil des Geldes für die Rehabilitation vom Ministerium für Entwicklung, Ministerium, dessen Geld von allen Spaniern kommt, deren offizielle Sprache gemäß der Verfassung kastilisch ist. Ich denke, Sie sollten die Plakate ändern, die beide Sprachen koexistieren


36.637
4.274
10.968
2.120